Costa Rica

Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: San José
Fläche: 51.100 km²
Einwohnerzahl: 4.301.712 (2011)
Währung: Colón (CRC)

Costa Rica (spanisch für „reiche Küste") ist ein Staat in Zentralamerika, der im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama grenzt. Im Osten ist er durch die Karibik und im Westen durch den Pazifik begrenzt. Das Land gilt als eines der fortschrittlichsten Lateinamerikas. So wurde bereits in den 1950er Jahren die Armee zugunsten der Förderung von Bildungs- und Gesundheitsprogrammen abgeschafft, das Land gewinnt mehr als 90 % seines Energiebedarfs aus regenerativen Quellen und der Ökotourismus wird stark gefördert. Rund 27 % der Landesfläche stehen unter Naturschutz.

Seite „Costa Rica". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 19. April 2015, 18:28 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Costa_Rica&oldid=141005665 (Abgerufen: 20. April 2015, 15:00 UTC)