Guatemala

Union Latinoamericana - Guatemala

Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: Guatemala-Stadt
Fläche: 109.021 km²
Einwohnerzahl: 12.728.111
Währung: Quetzal (GTQ)

Union Latinoamericana - Guatemala

Guatemala (offiziell Republik Guatemala, spanisch República de Guatemala) ist der bevölkerungsreichste Staat in Zentralamerika im Süden der Halbinsel Yucatán. Guatemala grenzt im Südosten an Honduras, im Süden an El Salvador, im Norden an Mexiko und im Osten an Belize. Das Land hat zwei Küsten, im Osten einen schmalen Zugang zum Golf von Honduras, einem Teil des Karibischen Meers, und im Südwesten die Pazifikküste. Der Name Guatemala (früher auch Goathemala" geschrieben) leitet sich vom toltekischen (Nahuatl-) Wort Cuauhtemallan ab, was so viel wie „Land der Bäume" bedeutet. Es gibt aber noch 16 andere Theorien zur Entstehung des Namens Guatemala.

Seite „Guatemala". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 15. April 2015, 07:57 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Guatemala&oldid=140879778 (Abgerufen: 22. April 2015, 20:08 UTC)