Kuba

Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: Havanna (La Habana)
Fläche: 109.884,01 km²
Einwohnerzahl: 11.210.064 (2013)
Währung: Kubanischer Peso (CUP) Konvertibler Peso (CUC)

Kuba (amtliche Bezeichnung Republik Kuba) ist ein Inselstaat in der Karibik. Er grenzt im Nordwesten bzw. Norden an den Golf von Mexiko bzw. an den Atlantischen Ozean und im Süden an das Karibische Meer. Der Name „Cuba“ stammt wahrscheinlich aus der Sprache der Kariben oder der Taíno. Die Wörter „coa“ (Ort) und „bana“ (große) bedeuten soviel wie „großer Platz“. Kolumbus schrieb, er sei an einem Ort gelandet, den die indigenen Einheimischen „Cubao“, „Cuban“ oder „Cibao“ nannten. Diese bezogen sich offensichtlich auf eine Bergregion in der Nähe des Landungsortes im Osten Kubas.

Seite „Kuba“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. April 2015, 08:25 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kuba&oldid=140960575 (Abgerufen: 20. April 2015, 15:50 UTC)