Mexiko

Union Latinoamericana - Mexiko

Amtssprache: Spanisch, seit 2003 sind 62 indigene Sprachen in Mexiko als „Nationalsprachen“ anerkannt
Hauptstadt: Mexiko-Stadt
Fläche: 1.972.550 km²
Einwohnerzahl: 120.286.655 (Juni 2014)
Währung: Mexikanischer Peso (MXN)

Union Latinoamericana - Mexiko

Mexiko, amtlich Vereinigte Mexikanische Staaten, span.: Estados Unidos Mexicanos, ist eine Bundesrepublik in Nordamerika, die 31 Bundesstaaten und den Hauptstadtdistrikt Mexiko-Stadt umfasst. Im Norden grenzt Mexiko an die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), im Süden und Westen an den Pazifischen Ozean, im Südosten an Guatemala, Belize und an das Karibische Meer, im Osten an den Golf von Mexiko. Mit einer Gesamtfläche von fast zwei Millionen Quadratkilometern ist Mexiko das fünftgrößte Land auf dem amerikanischen Doppelkontinent, global liegt das Land an vierzehnter Stelle. Weltweit liegt Mexiko mit einer Bevölkerungszahl von etwa 120 Millionen Menschen auf Platz elf.

Seite „Mexiko“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. April 2015, 13:52 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mexiko&oldid=141389362 (Abgerufen: 23. April 2015, 13:13 UTC)